Malztenne - Obergeschoße

Vor einiger Zeit habe ich euch schon Bilder des Untergeschoßes der Malztenne gezeigt (s. Blog-Eintrag Reininghaus und Malztenne), nun begeben wir uns höher hinauf.

Vom großen Raum im Untergeschoß gibt es keinen Weg nach oben, aber in der Außenwand der Malztenne befindet sich in etwa 2 Metern Höhe eine Tür, durch die man den ersten Stock betreten kann. Glücklicherweise war Ali, der nette Hausmeister von Reininghaus, mir vor einigen Wochen behilflich und ich konnte eine Erkundungstour durch die oberen Stockwerke machen.

Der 1. Stock sieht fast genauso aus wie das Untergeschoß - ein großer Raum mit fantastischen Gewölben und Rohren, die früher Getreide von oben nach unten verteilten, füllt den ganzen Grundriss der Malztenne aus.

Von diesem Stockwerk gibt es nur einen Weg weiter nach oben - ein schmales Loch in der Decke, zu dem man über eine Leiter hoch steigen kann. Mit etwas mulmigem Gefühl bewege ich mich Sprosse für Sprosse vorsichtig auf das Loch zu und beglückwünsche mich zu meinem schlanken Körperbau, als meine dicke Winterjacke beim Durchzwängen an der Decke entlangschrammt. Wohlbehalten oben angekommen tut sich mir ein gänzlich anderer Anblick auf: Ein weiter, aber niedriger und ganz von Holzpfosten gestützter Raum bildet den 2. Stock der Malztenne.

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.